Gefährliche Stoffe aufspüren

03. Dezember 2012

barcode

BERLIN. Gut oder giftig? Mithilfe von Strichcodes Chemikalien in Alltagsprodukten aufspüren. Nach der REACH Verordnung sind Händler und Hersteller auf Anfrage verpflichtet, darüber zu informieren, ob und wieviel risikobehaftete Substanzen in einem Produkt enthalten sind. Für Verbraucher wird es nun einfacher, diese Informationen für Alltagsprodukte abzurufen.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat dafür mit Unterstützung des Umweltbundesamtes (UBA) ein spezielles Online-Formular entwickelt. Um die "Giftfrage" zu stellen, muss lediglich die Artikelnummer unter dem Strichcode eingeben werden. Die Anfrage wird dann automatisch an den Hersteller weitergeleitet. Dieser ist gesetzlich verpflichtet, innerhalb von 45 Tagen zu antworten. 

Für weitere Informationen: http://www.bund.net/themen_und_projekte/chemie/stell_die_giftfrage/anfrage_generator/

Über uns

NEWS & EVENTS

Phone

+49 (0) 221 502949-0
 
 

Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 

Location

 

Hohenzollernring 37
50672 Köln