ECHA nomiert sieben neue Substanzen

20. Dezember 2013

Foto: CIS/Pixelio.de

HELSINKI. Im Dezember hat die European Chemicals Agency (ECHA) die Kandidatenliste der besonders besorgniserregenden Substanzen (Substances of very high concern SVHC) um sieben Chemikalien erweitert. Die aktualisierte Kandidatenliste ist die Vorstufe zur Aufnahme in den Annex XIV der REACH-Verordnung und beinhaltet jetzt 151 Substanzen. 

Eine der kritischen Substanzen ist das Phthalat DnHP, das als Weichmacher oder in Beschichtungen eingesetzt wird. Weiterhin gibt es mehrer Chemikalien, die als Pigmente auch in der Textilindustrie genutzt werden. Sobald eine Substanz auf die Kandidatenliste gesetzt wurde, haben alle Beteiligten der Lieferkette die Pflicht, innerhalb von sechs Monaten die ECHA und ihre Kunden über den sicheren Gebrauch der besorgniserregenden Substanz zu informieren, falls diese mit mehr als 0,1 Gewichtsprozent im Erzeugnis enthalten ist. Weiter Informationen: http://echa.europa.eu/de/

Über uns

NEWS & EVENTS

Phone

+49 (0) 221 502949-0
 
 

Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 

Location

 

Hohenzollernring 37
50672 Köln