Innatex 36 - Nachhaltige Fasern

28. Januar 2015
15767277554 bd71bf1bc2 o
Foto: Christian Grewe/Innatex
 
HOFHEIM-WALLAU. Auch in diesem Jahr unterstützte gsm die Veranstalter der Innatex, der zweimal jährlich in Hofheim-Wallau bei Frankfurt stattfindenden, internationalen Fachmesse für nachhaltige Textilien. Als Partner der Muevo GmbH übernahm gsm wieder die Überprüfung der Austeller auf  Einhaltung der vorgegebenen Zulassungskriterien vor Ort und agierte als Teilnehmer in der Paneldiskussion zur nachhaltigen Faserproduktion.
Thematisch stand im Rahmenprogramm der Messe diesmal die Nachhaltigkeit unterschiedlicher Fasern im Mittelpunkt. In einer Paneldiskussion zum Thema „Naturtextil, Regenerat, Vegan – Welche Fasern sind am nachhaltigsten?“ informierten und diskutierten Modemacher, Wissenschaftler und Nachhaltigkeitsexperten, darunter auch gsm Textil Compliance Managerin Elena Geuking, über Vor- und Nachteile der einzelnen Fasertypen im Hinblick auf Umwelt- und Tierschutz, soziale Risiken sowie Möglichkeiten des Recyclings.Unter der Moderation von Janine Steeger bekamen die Zuhörern – vor allem Einkäufer textiler Unternehmen und Aussteller – Einblicke in die nachhaltige Faserproduktion. Deutlich wurde dabei vor allem eins: Nicht nur die Art der Faser entscheidet über die Nachhaltigkeit eines Produktes, sondern vor allem ihre Weiterverarbeitung, Behandlung und die eingesetzte Technologie in den späteren Wertschöpfungsstufen. Jede dieser Stufen kann verschiedene Risiken beinhalten, die es zu minimieren gilt. Dabei ist auf geschlossene Lebenskreisläufe und eine ausgeglichene Kosten-Nutzen-Rechnung durch den Einsatz adäquater Rohstoffe zu achten. Gefragt ist auch verantwortungsvolles Handeln bei Designern und Konsumenten: So sind zum Beispiel Mischgewebe, z.B. Baumwolle mit Elasthan, beim Konsumenten sehr beliebt, in ihrer Recyclingfähigkeit aber eingeschränkt. Ein anderes Beispiel ist die Ausrüstung so genannter High Performance Textilien, deren Funktionalität häufig in keiner Relation zum tatsächlichen Nutzen steht. Hier ist noch viel Platz für kritische Fragen und innovative Konzepte.
 

Über uns

NEWS & EVENTS

Phone

+49 (0) 221 502949-0
 
 

Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 

Location

 

Hohenzollernring 37
50672 Köln